Böhmische Städtetour

Böhmische Städtetour

Diese Reise bringt Sie in eine beliebte Urlaubsregion Deutschlands und eine beliebte Kurregion Tschechiens. Von Oberwiesenthal, der höchstgelegenen Stadt Deutschlands, aus, besuchen Sie das böhmische Bäderdreieck. Das hatte seine prunkvollste Zeit im 19. Jahrhundert, als Franzensbad, Marienbad und Karlsbad als “Salon Europas” galten. Heute erstrahlen die berühmten Kurorte wieder im Glanz früherer Zeiten.

Donnerstag: 03.10.2019

Die erste Etappe der heutigen Fahrt endet in Cranzahl. Von hier aus bringt Sie die Fichtelbergbahn nach Oberwiesenthal. Die etwa einstündige Fahrt führt durch die romantische Landschaft des oberen Erzgebirge. Mit einem Tempo von 25 km/h geht es stetig bergauf. Kurz vor dem Ziel überquert die kleine Bahn das Hüttenbachviadukt, mit 110 m Länge und 23 m Höhe ist es das größte Bauwerk der Strecke. Angekommen in Oberwiesenthal geht es gleich weiter bergauf. Mit der Schwebebahn gleiten Sie auf den Gipfel des höchsten Berges Ostdeutschlands. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick über das Erzgebirge. Nachdem Sie im Fichtelberghaus Kaffee und Kuchen genossen haben, bringt Sie die Schwebebahn wieder in das Tal. Nun werden Sie im Ahorn Hotel am Fichtelberg herzlich willkommen geheißen. Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.

Freitag: 04.10.2019

Der heutige Tag führt Sie nach Marienbad – eine Stadt im Park und ein Park in der Stadt. Mit Ihrem Reiseleiter entdecken Sie den weltbekannten Kurort mit seiner wunderschönen Architektur und seiner berühmten Geschichte. Im Anschluss besuchen Sie Chodovar. Nach dem Mittagessen im Brauereikeller, der aus dem 12. Jahrhundert stammt und sich in einem Felsengewölbe befindet, besichtigen Sie den Brauereibetrieb. Die Familienbrauerei Chodovar blickt auf eine 500 Jahre alte Tradition zurück. Zurück in Oberwiesenthal können Sie nach dem Abendessen das vielfältige Programm des Hotels nutzen.

Sonnabend: 05.10.2019

Nach einem ausgiebigen Frühstück besuchen Sie mit Ihrem Reiseleiter Karlsbad. Eleganz, prächtige Kurkolonnaden, exklusive Kurhäuser und eine wunderschöne Lage inmitten eines bewaldeten Tals erwarten Sie hier. Wegen seiner einzigartigen Architektur gehört Karlsbad zu den schönsten Kurstädten Europas. Nach Ihrem Aufenthalt in Karlsbad fahren Sie mit uns nach Loket (Elbogen). Die Stadt liegt in der Biegung des Flusses Eger, der hier einen Felsen umfließt und einem gebeugten Arm ähnelt. Anfang des 13. Jahrhunderts wurde die Königsburg Loket erbaut, an deren Vorburg ein Städtchen entstand. Erst die Anfänge des Tourismus verhalfen der Stadt zu neuem Ruhm, als dieser Landstrich mit seiner anmutigen Natur und den historischen Baudenkmälern zum beliebten Ausflugsziel wurde. Den Abend verbringen Sie wieder gemütlich im Hotel.

Sonntag: 06.10.2019

Auf der Heimfahrt bringen wir Sie noch einmal zum Träumen. In Annaberg-Buchholz steht die “Manufaktur der Träume”. Sie tauchen an der Seite eines Gästebetreuers in die bunte und zauberhafte Welt erzgebirgischer Volkskunst ein. Sie entdecken liebevoll gestaltetes Spielzeug und die Faszination der echten erzgebirgischen Weihnacht. Danach fahren wir Sie in unserem Bus nach Hause.

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • 3 ÜN mit Frühstücksbuffet im 3*Ahorn Hotel Am Fichtelberg
  • 2 x 3-gängiges Abendessen im Hotel
  • 1 x Grillbuffet als Abendessen
  • 1 Kaffee und Kuchennachmittag im Hotel
  • Reiseleitung Tagesfahrt nach Marienbad und Chodovar
  • Eintritt Brauerei Chodovar
  • Reiseleitung Tagesfahrt nach Karlsbad und Loket
  • Freizeit- und Abendprogramm im Hotel
  • freie Nutzung des Innen-Pools und Fitnessraums
  • Kurtaxe

Termin: 03.10. – 06.10.2019

 Preis:     399 Euro pro Person im Doppelzimmer

45 Euro Einzelzimmerzuschlag

Mindestteilnehmerzahl:       20
ungefähre Gruppengröße:   40

Absagefrist durch den Reiseveranstalter:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für diese Reise bis zum 20.08.2019 nicht erreicht werden sollte, behalten wir uns vor, an diesem Termin die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten.

Hinweise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

Um alle Besichtigungen, Spaziergänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Oft sind Sehenswürdigkeiten leider nicht barrierefrei. Auch manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätseinschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen insbesondere für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung leider nicht geeignet.